Sonntag, 28. Juni 2009

Immer noch


und dann ist erst mal gut mit dem Tortuga Wahn. Obwohl jetzt habe ich Rivolis in Rose bekommen...

Mittwoch, 24. Juni 2009

Tortuga Fieber


Ich bin im Tortuga Fieber....

Dienstag, 23. Juni 2009

Beerige Seesterne


So meine ehemalige liebe Nachbarin wollte unbedingt Seesterne haben und dazu Perlen aus einer älteren gekauften Kette. Das ist dabei entstanden.

Donnerstag, 18. Juni 2009

Tortuga


So hier mal mein erster Tortuga Anhänger den ich gefädelt habe. Er ist heute Nachmittag bei einer lieben Freundin eingezogen. Irgendwie hatte ich schon beim perlen das Gefühl, das der Anhänger für sie entsteht.

Sonntag, 14. Juni 2009

Kreative Flaute
















Resultate dieses Wochenende:
-den Sunrice von Yvolina zweimal getestet habe und doch am Ende zerschnitten habe
-Anleitungen gewälzt habe
-gemosert habe
-aus Verzweiflung die Helice Ohrringe probiert habe

Mittwoch, 10. Juni 2009

Die neuen Superstars...

video

Ich empfehle, die Lautstärke aufzudrehen.

Dienstag, 9. Juni 2009

Triangel 3D u. Trillium Anhänger



So einmal den 3D Triangel Anhänger (für die Farbwahl an den Ecken war mein Mann zuständig mit seiner Farbsehschwäche!) und dann noch ein Trillium Anhänger. Der Trillium Anhänger nach Diana Fitzgerald sollte eigentlich ein Ring werden. Denke Mal das Ergebnis ist dennoch gut.

Montag, 8. Juni 2009

Blumenkohl-Gurkensalat

Ich könnte platzen. Es schmeckt einfach lecker. Mir jedenfalls. Mein Mann wollte noch nicht mal probieren, aber der ißt ja Salat so oder so nicht.

1/2 Blumenkohl
1 Salatgurke
2 Tütchen Dill Kräuter Salatmischung
3 Eßl. Mayonnaise
Salz u. Pfeffer

Den Blumenkohl reinigen und kleine Röschen lösen. Salatgurke schälen und in dünne Scheiben schneiden. Alles mit 2 Tüten Dill Kräuter Salatmischung (ruhig die günstigen), 6 Eßl. Öl und 2 Eßl. Wasser vermengen. Zum Schluß noch 3 Eßl. Mayonnaise (nehme auch hier die günstigste. Wie man bekanntlich weiß ist Fett mir ja egal und ich guck auf die Kohlenhydratmenge im Nahrungsmittelnavigator.) hinzugeben und alles vermengen. Ca. eine viertel STunde stehen lassen und essen. Sollte es nicht schmecken, mich bitte kontaktieren. Ich komme gern zum Resteessen.

Sonntag, 7. Juni 2009

Wochenendarbeit


Ich habs versprochen das folgende Teile morgen in liebe Hände übergehen

Sticks-Mören-Gurkensalat

2 Möhren
1 Salatgurke
1 Tüte Paprikasticks
2-3 Löffel Mayonnaise

Zuerst die Salatgurke mit Schale raspeln und anschließend ruhig die Flüssigkeit der Gurke abkippen bzw. Masse nochmals ausdrücken. Anschließend Möhren raspeln und auf die Gurke geben.
Kurz vorm Verzehr die Mayonaise dazufügen bzw. alles vermengen und würzen. Die Paprikasticks (kleine Tüte im Chipsregal) auch mit vermengen oder extra anrichten, so das sich jeder die dann selber hinzufügen kann.

Klingt ungewöhnlich, man überlebt diesen Salat aber!

Donnerstag, 4. Juni 2009

Mußte ich einfach kaufen


Hab die Postkarte gesehen und sie mußte einfach mit.

Herzilein du mußt nicht...



Ich bin ja überhaupt kein Fan von irgendwelchen Schmuckstücken in Herzform, dennoch mußte ich diese zwei Herzen einfach mal ausprobieren. Dafür ist mein Bedarf auch jetzt erst mal gedeckt.

Dienstag, 2. Juni 2009

Schnelle Tiramisu Torte

als Dessert oder zum Kaffee und lecker....

1 Tortenboden dunkel, Wienerboden
2 Eigelbe
4 Eßl. Zucker
3 Eßl. Amaretto
750 gr. Mascarpone
1 Pack. Vanillezucker
400 ml Sahne
1 Tasse Kaffee
1 Glas Schattenmorellen
bei Bedarf noch
Sahnesteif und Stärkemehl

Wienerböden mit Kaffee tränken (kann man gut am Abend vorher machen. Kleine Tasse reicht).
Eigelbe u. Zucker verrühren, Mascarpone u. Amaretto darunter rühren. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Sahnesteif ist nicht unbedingt notwendig, kann aber zur Sicherheit ruhig verwendet werden. Anschließend Sahne unter die Mascarponemasse heben.
1 Glas Schattenmorellen mit Stärkemehl (ca. 25 gr.) andicken. Abkühlen lassen und auf den ersten Boden verteilen. Wer dazu keine Lust hat kann die Kirschen auch so auf den Boden verwenden. Schöner ist es aber angedickt.
Auf die Kirschen den zweiten Boden legen und die Hälfte der Mascarponemasse darauf geben. Letzten Boden drauf und restliche Mascarponemasse verteilen.

Am besten mit einem Tortenring arbeiten und anschließend min. drei Stunden kühl stellen. Als Varianten könnte man noch den zweiten Boden mit Bananenscheiben belegen und dann erste die erste Hälfte an Mascarponemasse darauf verteilen.

Schmeckt viel zu gut und ist nicht zu süß.